Berufung finden Teil 1
Mathias

Mathias

Berufung finden: Die ultimative Anleitung Teil 1 – Werte & StĂ€rken

Du möchtest unbedingt deine Berufung finden, hast aber einfach keine Ahnung, was du machen sollst? Oder hast du vielleicht sogar eine Vermutung, aber bisher blieb es immer nur ein Traum?

🚹 Achtung! Hier kommt die Lösung!

No Bullshit!

Falls du vorher auch schon im Internet nach Hilfe gesucht hast, bist du bestimmt auf einen Artikel dieser Art gestoßen:

HalLoO iHr LiiEbeEn <3 

Heute zeige ich euch 3 Tipps, wie ihr im Handumdrehen eure Berufung finden könnt:

  1. Höre auf dein Herz.
  2. Probiere neue Dinge aus.
  3. Sei dankbar fĂŒr dein Leben.

So schafft ihr es bestimmt auch bald! 

Bis dann ihr LiEeEben <3

Gibt es etwas Schlimmeres, als seine Zeit fĂŒr so ein flaches GeplĂ€nkel zu verschwenden? Nein! Deshalb habe ich es mir zum Ziel gesetzt, die ultimative Anleitung zu schreiben.

Sie besteht aus einer Serie von Artikeln, wovon jeder mit einem Teilziel abschließt und dich Schritt fĂŒr Schritt zu deiner Berufung fĂŒhrt.

Heute arbeiten wir an der Basis deiner ganz persönlichen Berufung.

Wir werden deine Werte und StĂ€rken definieren, die als Kompass fĂŒr alles weitere dienen sollen.

Voraussetzungen

Folgende Dinge brauchst du, um das Maximum aus den Artikeln rauszuholen:

  • Notizbuch
    Heute, und im weiteren Verlauf der Serie, wirst du einige Übungen machen. Verwende dafĂŒr ein Notizbuch oder Ă€hnliches, um deine Ergebnisse festzuhalten und wieder abrufen zu können.
  • Ausdauer, Wille und Geduld 
    Seine Berufung zu finden bedeutet, aktiv zu suchen. 85% aller Leser schaffen es leider nicht, weil sie zu wenig Geduld, Willenskraft und Ausdauer mitbringen. Nimm dir fest vor, zu den anderen 15% zu gehören.
  • Vertrauen und Optimismus
    Du könntest die eine oder andere Überraschung erleben. Vielleicht merkst du etwa, dass du bisher voll auf dem Holzweg warst. Doch das sollte sich bald Ă€ndern, wenn du dem Prozess vertraust.

Teil 1: Deine Werte, deine Berufung

Hast du schon mal etwas gemacht, worauf du ĂŒberhaupt keine Lust hattest? Eine Unternehmung… Eine Sportart… Einen totlangweiligen Job…

Ob uns etwas gefĂ€llt oder nicht – darĂŒber entscheiden unter anderem unsere persönlichen Werte. Sie entstehen meist durch Erziehung, Erfahrungen oder unser Umfeld und bilden sozusagen unser inneres 5-Sterne-Bewertungssystem fĂŒrs Leben. 

Weiters helfen uns Werte auch dabei, 


  • 
 die richtigen Ziele zu setzen.
  • 
 schwere Entscheidungen zu treffen.
  • 
 in den Flow zu kommen.

Lass uns deshalb nun deine persönlichen Top-Ten Werte ausarbeiten.

Sex, Drugs and RockÂŽnÂŽRoll?

Bevor ich dir eine Liste von Werten gebe, werden wir als erstes deine eigene EinschÀtzung genauer betrachten.

Schreibe deshalb als erste Übung die 15 wichtigsten Dinge und AktivitĂ€ten deines Lebens auf.

Die Spielregeln:

  1. Stelle einen 15 Minuten Timer und bringe maximalen Fokus mit. Keine Ablenkungen! ⏱

  2. Definiere alle 15 Dinge alleine. đŸ“”

  3. Es gibt kein Richtig oder Falsch! 👌

  4. Definiere die Dinge so genau wie möglich. Zwischen „Musik hören“ und „zu RockÂŽnÂŽRoll abgehen“ liegen Welten. 🎯

  5. Schreibe alles was dir einfĂ€llt in dein Notizbuch. 📒 

Es kann sein, dass dir keine 15 Sachen einfallen. Bei mir wurden es am Ende auch nur 12. Aber je mehr, umso besser.

Starte jetzt!

Noch Mal von vorne

Angenommen, du könntest dein ganzes Leben nochmal von vorne beginnen, mit dem Wissen, das du jetzt bereits hast.

Schreibe als zweite Übung auf, welche 10 Dinge du anders machen wĂŒrdest und wie.

Dabei ist es wichtig, dass du dir keine HĂŒrden setzt. Stelle dir vor, du hast mehr als genug Geld, Bildung und alles weitere, um alle 10 Dinge zu verwirklichen.

Die restlichen Regeln bleiben gleich wie bei Übung 1.

Los gehtÂŽs!

Etwas vergessen?

Bis jetzt beruht deine Liste auf purer SelbsteinschÀtzung. Nun wollen wir die ganze Sache noch etwas genauer beleuchten.

Am Ende dieses Abschnitts findest du eine Liste mit 132 verschiedenen Werten. Lies sie dir aufmerksam durch und stelle dir dabei folgende Frage:

"

Welche Werte bestimmen mein derzeitiges Leben am meisten?

Kreise zuerst alle Werte ein, die dich sofort „anspringen“. Grenze anschließend auf 10 Werte ein, die am meisten Resonanz in dir auslösen. (Du kannst natĂŒrlich auch eigene Werte verwenden, die nicht auf der Liste stehen.)

Schreibe diese zehn Werte in dein Notizbuch.

☝ Wichtig: WĂ€hle keine Werte, nach denen du dir wĂŒnschen wĂŒrdest, zu leben. WĂ€hle diejenigen, die jetzt dein Leben bestimmen und welche du verkörperst!
Was es mit den Sternchen auf sich hat, erfÀhrst du spÀter.

Und los!

👉  Download Werteliste  👈

Schmeiß das Geld beim Fenster raus!

☝ Achtung: Diese Übung ist kein Muss! Ich habe jedoch die negativen Auswirkungen durch Missachtung hautnah miterlebt und wĂŒrde dir diese Erfahrung gerne ersparen.

Wie du bereits gesehen hast, haben mehrere Werte ein Sternchen hinten dran. Sie sind die sogenannten „einschrĂ€nkenden Werte“.

Sie können uns nÀmlich bei zu intensiver Verfolgung stark in unseren Möglichkeiten, oder sogar unserer LebensqualitÀt einschrÀnken. 

Ich war zum Beispiel jahrelang so auf Geld und Status fixiert, dass ich als Jugendlicher meine eigenen Eltern bestohlen habe und Anfang 20 sogar am Rande der Spielsucht stand.

Falls sich solche Werte auf deiner Liste befinden, ersetze sie in Übung 4 durch andere Werte, ohne Sternchen. (Die neuen Werte sollen auch eine Rolle in deinem jetzigen Leben spielen.)

Das bedeutet natĂŒrlich nicht, dass Geld, Sex oder Tradition keine Rolle mehr spielen dĂŒrfen. Dieser Schritt soll dich nur davor bewahren, dein ganzes Leben um einen Wert aufzubauen, der dich und dein Potential zu stark limitiert oder dir ernsthafte gesundheitliche und gesellschaftliche Probleme einbringt.

Spaß ist, wenn man



 ins Kino geht? 
 in den Urlaub fĂ€hrt? 
 sich ein kaltes Bier gönnt?

Egal, welcher Wert, sie alle haben unterschiedliche Bedeutungen fĂŒr uns. Daher lautet die fĂŒnfte Übung, alle Werte deiner aktuellen Liste in ein oder zwei kurzen SĂ€tzen zu definieren.

Vielleicht wirst du zwei unterschiedliche Werte Ă€hnlich definieren. Abenteuer und Spaß können zum Beispiel fĂŒr manche das exakt gleiche bedeuten.

Solltest du solche Überschneidungen dabei haben, kannst du die beiden Werte zusammenfassen. So schaffst du Platz fĂŒr ein neuen Wert. (ohne Sternchen)

Es sollte immer eine Top-Ten Liste bleiben.

Auf geht’s!

Another „One"

Bewerte nun jeden deiner Werte mit einer Zahl von 1-10, wie sehr du sie zur Zeit in deinem Leben integriert hast.

10 bedeutet, dass du beinahe tĂ€glich voll und ganz danach lebst. 1 hingegen heißt, dass ein Wert eher wenig Platz in deinem Alltag findet. 

☝ Eine niedrige Zahl bedeutet natĂŒrlich nicht, dass dieser Wert unwichtiger wĂ€re, als einer mit einer hohen Zahl.

Los!

Was fehlt?

Überlege dir jetzt in maximal 5-6 SĂ€tzen, was noch fehlt, um jeden Wert mit 10/10 bewerten zu können. 

☝ Wichtig ist, dass du so viele Details wie möglich einbindest. Wenn du zum Beispiel fĂŒr eine 10/10 mehr Geld benötigst, ĂŒberlege dir, wieviel genau und warum. 

Start!

Entscheide dich!

In der letzten Übung von Teil 1 heißt es, Ja und Nein sagen zu lernen. 

Dir wird vermutlich nicht jeder Wert auf deiner Top-Ten Liste gleich wichtig sein.

Da hilft nur: Priorisieren!

Um dir unnötige Schreibarbeit zu ersparen, habe ich dir eine vorgefertigte GegenĂŒberstellung ans Ende des Abschnittes gepackt. 

Nach dem AusfĂŒllen weißt du genau, welcher Wert fĂŒr dich am wichtigsten ist. Falls zwei Werte gleich viele Punkte erreicht haben, kannst du diese beiden nach deinem Wunsch oder BauchgefĂŒhl reihen.

Halbzeit

Wenn du alle bisherigen Übungen geschafft hast, kannst du dir wirklich auf die Schulter klopfen. Du hast nun eine Liste von Werten, die dich innerlich anspornen. Außerdem weißt du, was du noch benötigst, um sie bestmöglich in dein Leben zu integrieren. Ein entscheidender Schritt, um deine Berufung zu finden.

Zeit fĂŒr eine kurze Kaffeepause.  ☕

Teil 2: Über deine StĂ€rken zur Berufung

Nun wollen wir herausfinden, was deine StÀrken sind.

DafĂŒr gehts jetzt ab in die Schweiz! 🇹🇭🏔🧀

Sogenannte „Laufbahnberater“ der Stadt und UniversitĂ€t ZĂŒrich haben nĂ€mlich einen gratis Multiple-Choice Test erstellt, der deine StĂ€rken besonders genau auswertet. Du findest ihn am Ende dieses Abschnitts.

Kehre bitte nach dem Test wieder hierher zurĂŒck und ĂŒberlege dir, ob die 3 StĂ€rken in dieser Reihenfolge wirklich deiner Person entsprechen. Falls ja, schreibe sie in dein Notizbuch. 

Falls du feststellst, dass das Testergebnis nicht wirklich der Wahrheit entspricht, kannst du natĂŒrlich die Reihenfolge Ă€ndern oder komplett andere StĂ€rken in deiner Top 3 Liste aufnehmen.

Manchmal kann die EinschÀtzung deiner Freunde oder Familie bei der Beurteilung sehr hilfreich sein.

Bis dann!

👉 Zum StĂ€rken-Test 👈

Signature-StÀrken

Abschließend geht es darum, deine 3 Signature-StĂ€rken zu definieren. 

Das sind sozusagen „Unterpunkte“ zu den StĂ€rken aus dem Test.

Wenn deine grĂ¶ĂŸte StĂ€rke zum Beispiel Soziale Intelligenz lautet, so könnte deine spezielle Signature StĂ€rke lauten: „Ich höre sehr gerne Menschen zu und spĂŒre schnell, wenn etwas mit ihnen nicht stimmt.“

Überlege dir auf diese Weise je eine Signature-StĂ€rke zu deinen 3 Top StĂ€rken.

Ein letztes Mal: Los!

Ehre, wem Ehre gebĂŒhrt!

"

Es ist nicht normal, zu wissen was man will! Es ist eine Seltenheit und eine große psychologische Errungenschaft fĂŒr das gesamte restliche Leben. – Abraham Maslow

Das Fundament ist gelegt!

Bevor ich dir als Abschluss noch erklÀre, wie du das Beste aus deinen beiden Listen machst, noch etwas anderes:

Deine Werte und StĂ€rken können sich natĂŒrlich im Laufe der Zeit Ă€ndern! Die Ergebnisse der beiden Übungen spiegeln dein derzeitiges Leben wieder, können aber in einem Jahr schon wieder ganz anders aussehen.

FĂŒr alle, die schon einen Schritt weiter denken: Ja! Das bedeutet auch, dass sich deine Berufung verĂ€ndern kann. Dazu aber in einem spĂ€teren Artikel mehr.

Das Maximum rausholen

Wie versprochen ein Weg, wie du das Beste aus deinen beiden Listen machst.

  1. Lies dir fĂŒr die nĂ€chsten 30 Tage tĂ€glich deine Werte,- und StĂ€rken-Liste durch, um sie dir ins Unterbewusstsein einzubrennen.
  2. Setze dir (mindestens) zu deinen 3 Top Werten und Signature StĂ€rken je ein Tagesziel. (DafĂŒr eignet sich das Notizbuch ausgezeichnet.)
  3. Stelle dir ĂŒber den Tag verteilt alle zwei Stunden einen Wecker. Gehe beim LĂ€uten fĂŒr einen Moment in dich. Wie geht es dir in diesem Moment und wie kam es dazu?

Stelle dir am Abend folgende Fragen:

  1. Habe ich heute nach meinen Listen gehandelt?
  2. Wie könnte ich noch besser danach handeln?
  3. FĂŒhle ich mich erfĂŒllter und besser?
  4. Warum folge ich meinen Werten und StÀrken nicht zu 100%? Was hÀlt mich davon ab?

Durch dieses Ritual wird es dir nach und nach leichter fallen, nach deinen Interessen und StÀrken zu handeln.

Falls du irgendwelche Fragen oder Anregungen zum Artikel hast, lass bitte ein Kommentar hier.

Andernfalls möchte ich dir nochmals zu deiner ausgezeichneten Leistung gratulieren.

Im nÀchsten Artikel zeige ich dir, wie du aufhörst, dich selbst auf deinem Weg zur Berufung zu sabotieren. Wenn du diesen Artikel nicht verpassen möchtest, trage dich am besten in den Email Newsletter ein. So bleibst du up-to-date.

Bis dann,
Mathias!

Teilen macht Spaß! Hilf Tylax dabei, noch mehr Menschen zu erreichen.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Verpasse mit dem Goodlife Magazin auch zukĂŒnftig keine Artikel mehr!


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.